Beitragsseiten

Verkehrserziehung im Zusammenhang mit dem Schulanfang

Im Rahmen eines Elternabends vor Beginn der Schulzeit werden die Eltern auf den Schulverkehrsplan aufmerksam gemacht. Dabei handelt es sich um Karten von allen Ortsteilen unseres Schulbezirks, in welche eingezeichnet ist, wo der Schulweg der Kinder besonders gefährlich ist. Diese Karten hängen zur ständigen Einsichtnahme an den Standorten aus.

Die Eltern werden gebeten, den Schulweg mit den Kindern zu üben und diese auf Gefahren aufmerksam zu machen.

In den ersten Schulwochen üben die Kinder dann auch mit dem Klassenlehrer und der Polizei das richtige Verhalten als Fußgänger. Sie überqueren die in Schulnähe gelegenen Straßen, lernen die Ampelanlagen zu nutzen und erfahren, wie man sich an der Bushaltestelle und im Bus verhält.

Schulwegbegehung mit Herrn Neumann (SJ 15/16)

Polizeihauptkommissar Bernd Neumann besuchte im November die ersten Schuljahre in Wenden und Rothemühle, um gemeinsam mit den Schulanfängern das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren. 

Besonderen Wert legte er auch noch einmal darauf, dass alle Schülerinnen und Schüler immer ihre gelben Warnwesten tragen. 

Schulwegbegehung2015 1a   Schulwegbegehung 1b  Schulwegbehung 1c

                   Klasse 1a                                         Klasse 1b                                                     Klasse 1c

Go to top